Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07   Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07
Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07

Новости кратко:
» I этап сноуборд-контеста «Ride and Destroy Cup»!
» Добро пожаловать на форумы Extreme.BY
» Открытый Чемпионат Республики Беларусь по сноубордингу
» Альтернативный урок от сноубордиста Алексея Соболева в Минске
» Моторшоу 2013 пройдет в конце мая
»
» Открытие сезона в горно-лыжных комплексах Минска!
» «RallyWeekend» собирает всех любителей активного отдыха!
» Впервые в Минске пройдет фестиваль 3D-рисунков на асфальте «Вокруг света за 8 часов»
» Городская приключенческая гонка для всех!
» 5-й международный боулдеринговый фестиваль «RUSH-2012», Минск, Беларусь
» Спортивно-музыкальный фестиваль «CALIFORNICATION 5.0» (или просто «Калифорняк»)
» Капсула Red Bull для полета на край атмосферы готова
» Как это было. Международный слет-фестиваль любителей ездового спорта «Северные псы»
» Завiруха-2012. Бега на собачьих упряжках под Минском

Добавить новость/анонс

Присылайте нам Ваши новости и анонсы, они будут размещены в новостях сайта и в тематических разделах форума и сайта.

С тематическими новостями
и статьями Вы можете
ознакомиться в
соответствующих разделах
сайта



Форум extreme.BY
» Форум засыпают спамом. Боремся вместе! » Экстремалы, представьтесь! Фото посетителей
Барахолка  Покупка, продажа, услуги, обмен зимнего экстремального снаряжения: Сноуборды, Лыжи, Экипировка для спорта на снегу и льду. Все для летнего отдыха, спорта и другие товары.
Погода
Погода в Минске
Погода в Минске

Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07


стр. Предыдущая страница  1, 2, 3
 
Новая тема   Написать ответ    СПИСОК ФОРУМОВ www.extreme.by -> Дайвинг, Плавание, Водный спорт
 
Автор Сообщение
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:10    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •


_________________
Жми>>Мой дайвинг


Последний раз редактировалось: black jack (12 Июн 2007 19:04), всего редактировалось 1 раз
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:43    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •


_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:45    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •


_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:49    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •


_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:50    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •



А это мотор от "Бетти"
_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:51    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •



А это подлодка I-169. Глубина 38М
_________________
Жми>>Мой дайвинг


Последний раз редактировалось: black jack (12 Июн 2007 18:59), всего редактировалось 1 раз
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:53    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •


_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Июн 2007 16:57    трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •



Это японские адмиралы с Трука, комю 4 флотом на капитуляции в Гуаме.
_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение04 Июл 2007 04:19    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •



ПРЕДЛАГАЮ ЭКСКЛЮЗИВНУЮ ПОЕЗДКУ НА ТРУК ЛАГУН ЧЕРЕЗ ГУАМ.
СОПРОВОЖДАЮ ЛИЧНО ОТ ТРАПА ДО ТРАПА. ГРУППА НЕ МЕНЕЕ ШЕСТИ ЧЕЛОВЕК. ПОМОЩЬ В ПОЛУЧЕНИИ ТРАНЗИТНОЙ АМЕРИКАНСКОЙ ВИЗЫ.
БЮДЖЕТ ОКОЛО 6800$- 14 ДНЕЙ + МОЙ ПАНСИОН, ВАШИ ДАТЫ, НАШИ КОНТАКТЫ И НАШ ОПЫТ
_________________
Жми>>Мой дайвинг
rekunov_kg
Начинающий Экстримал


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
13 года 3 месяца и 11 дней

Сообщения: 12
Сообщение04 Июл 2007 12:22    Re: Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая    Ответить с цитатой • • •

black jack писал(а):


ПРЕДЛАГАЮ ЭКСКЛЮЗИВНУЮ ПОЕЗДКУ НА ТРУК ЛАГУН ЧЕРЕЗ ГУАМ.
СОПРОВОЖДАЮ ЛИЧНО ОТ ТРАПА ДО ТРАПА. ГРУППА НЕ МЕНЕЕ ШЕСТИ ЧЕЛОВЕК. ПОМОЩЬ В ПОЛУЧЕНИИ ТРАНЗИТНОЙ АМЕРИКАНСКОЙ ВИЗЫ.
БЮДЖЕТ ОКОЛО 6800$- 14 ДНЕЙ + МОЙ ПАНСИОН, ВАШИ ДАТЫ, НАШИ КОНТАКТЫ И НАШ ОПЫТ


Запишите меня в ближайшую группу!
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение04 Июл 2007 13:15    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •

Опять захотел в акулью стаю? Я бы оттуда не вылазил даже ночью.
Наш гид рассказал что есть еще одно такое место в другой стороне.
_________________
Жми>>Мой дайвинг
charc@mail.tut.by
Нарушитель правил
Режим Только чтение


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
12 года 6 месяцев и 8 дней

Сообщения: 2
Откуда: Минск
Сообщение17 Июл 2007 14:56    Re: Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая    Ответить с цитатой • • •

Олег молодец и спасибо за инфо и фоты!!!! Ждем еще...
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение08 Авг 2007 01:24    Truk    Ответить с цитатой • • •

Еще фото и матералы смотрите в свежем номере журнала Октопус
и октябрьском немецком номере Tauchen.

Публикую укороченную немецкую верисию для шпрахающих:

Unsere Boeing ist auf einen fr?heren milit?rischen japanischen Flughafen gelandet. Wir sind auf dem schrulligen Ort Chuuk angekommen. Wir sind die ersten Touristen aus Wei?russland und Russland in diesem Land. Endlich auf Chuuk, leider mit Gep?ckverlust. Aber das war eigentlich keine soo grosse?berraschung f?r uns –der Flughafen war so alt und klein, dass er mehr einem Stall auf einem armen Bauernhof aehnlich sah. Die Besitzerin des gr??ten Koffer hat sich pl?tzlich ganz nackt gef?hlt, weil es hier nunmal keine luxurioesen Boutiquen giebt die Ihrem Standart helfen koennen.
Man hat uns gesagt, dass wir die gr??te Gruppe von Touristen sind, die man hier gesehen hat. Deshalb hat man uns den riesigsten Buss angeboten – mit (kaum zu glauben!) 12 Pl?tzen. Der Weg war schief und mit Schlagl?cher uebersaeht. Muellabfuhr entspricht hier anderen Regeln (wer schonmal in Aegypten war weiss was ich meine) und alte japanischen Autos die herumliegen zeugen von Vergangenheit. Voller Schreck sind wir an einem dreistoekigen 'Wolkenkratzer' mit dem Schild ''Hotel'' vorbeigefahren. Die Frauen in Chuuk sind doppelt so gross und dreimal ueppiger als die M?nner und dementsprechent und entsprechen nicht umbedingt unserem Europaeischem Schoehnheitsideal. Man koennte meinen sie fangen ihre M?nner mit Muskelkraft zwischen den Palmen , um sie zu heiraten.
Gott sei Dank sind wir auf das saubere(!) und sehr gepflegte(!) Territorium des sch?nen Hotels Blue Lagoon geraten. Man hat uns im zweiten Stock unterbracht. Die Fenster zeigen auf das malerische Landschftsbild, dazu ein Fernseher, ein DVD-Player und hei?es Wasser,was uns sehr angenehm ?berrascht hat. Zum Gl?ck schweigen die Handys.
Um 13 Uhr (in Wei?russland war das 3 Uhr nachts) haben wir die Tauchtaschen eingepackt und sind in das Tauchbasis gegangen, wo auf uns schon Tauchf?hrer, Skipper und 2 Japaner gewartet haben.Mit dem kleinem Boot aus Holz sind wir durch die m?rchenhafte Bucht gefahren.Wenn man mich fragt, ist Chuuk den noerdlichen Seychelles ?hnlich. Zuerst war es ein Vulkan, daraus entstand dann die Inselgruppe Chuuk mit den Inseln Moen, Dublon, Uman und Udot.
Wir sind etwa 20 min gefahren und dann hat uns unser Skipper erstaunt (ich bin selbst ein guter Skipper und fahre mehr als 5 Jahre) aber wie hat er die kleine Boje gefunden, die 1,5 m unter dem Wasser war! Und er hat diesen Fokus jeden Tag gemacht und ohne irgendwelche GPS als Hilfe. Wir ziehen uns an und tauchen in die Tiefe der legend?ren Bucht. Das warme Wasser ist 32 C und ungew?hnlich klar.
Shinkoku Maru,
Tanker, 152 т. 10.020т. Geschwindigkeit 15 Knoten, max Strecke 18,500 Seemeilen, Bewaffnung: 2 Drehkanonen auf dem Bug und auf dem Hinterdeck.
Unter uns liegt eines der gr??ten und der sch?nsten Schiffe der Welt – die legend?re Shinkoku Maru. Der 10.020 tonnige Tanker ist 1940 gebaut worden und hat im Kampf an Midway (USA) zweimal amerikanische Torpedoattacken ?berstanden. Auf der Milit?rbasis Chuuk war die "Shinkoku Maru" am 14.2.1944 angekommen. Das war die erste Fahrt des Schiffes. Nach dem Angriff von 6 Torpedos und Luftbombardierung ist sie am 18.4.1944 mit der Mannschaft gesunken. Dieses Schiff hat 1968 Jack-Yves Cousteau in 38 m Tiefe gefunden.
Ich habe gedacht, dass nach vielen Jahren, die ich als Instrucktor im Indischen Ozean gearbeitet habe,dass ich alles Interessantes schon gesehen habe und Chook ein Eisenhaufen im tr?bigen Wasser sein wird. Aber der erste Tauchgang an diesem Ort von Micronesia hat mich sehr tief ?berrascht. Ich habe solchen Eindruck, dass ich mein ganzes Leben in den falschen Dive-sites getaucht habe. Stellen sie sich ein riesiges Schiff vor, das voll von bunten Korallen bewachsen ist.Dieses ganze eiserne Wunder ist von Tunfischen und bunten kleinen Fischchen umgegeben.Riesige M?ste ragen hinauf zum Himmel und die Sonnenstrahlen die das Wasser durchdringen vollenden das Bild. Und kein anderer Taucher ausser uns. Wir erinnern uns an das Wrack Thistlegorm im Roten Meer, das voll von verschiedenen Dive-Gruppen ist. Die Korallen des Schiffes kann man nur mit Oman vergleichen.?berall liegen Medikamente und Geschirr herum.Auf der Bruecke befinden sich Telegrafen und andere Ger?te.Wir sind auf dem Bug des gro?en Schiffes.Die Ankerketten laufen in Tiefe.Nach 42 min verlassen wir den entz?ckenden Anblick der sonnigen und bunten Bucht von Chuukinseln.Das zauberhafte, m?rchenhafte und unvergessliche Wrack hat auf uns einen tiefen Eindruck gemacht und wir behalten es im Ged?chtnis als unseren ersten Tauchgang in Micronesia.Das war nur ein Training vor den bevorstehenden Tauchg?ngen.
I-169, U-boot -Typ 6А
Index I-69, ist am 28.9.1935 gebaut worden, 2 Dieselmotoren 9000hp, Geschwindigkeit auf dem Wasser 23 Knoten, 2 Elektromotoren 1,800 hp. Geschwindigkeit unter dem Wasser 8,8 узла. Bewaffung: 4,7-inch Drehkanone, 4 21-inch Torpedoapparate, max Strecke 14 000 Seemeilen auf dem Wasser, 65 Seemeilen unter Wasser. Maximale Tiefe des Versenkens 80m.
Der n?chste Tag ist tr?be.Der Himmel ist grau und voller Wolken. Aber mit dem Scherz, dass es beim Regen trocken unter dem Wasser ist, gehen wir zum Motorboot, wo auf uns der nasse Skipper wartet .Gott sei Dank war die Strecke zur Tauchstelle kurz. Nach 15 min. fallen wir und unser Guide ins Wasser und tauchen hinab in die Tiefe. Unser Guide hat den Anzug mit den vielen L?cher an, aber ein Profi im neuen Anzug sieht aus wie ein Anfaenger Taucher aus – habe ich immer gesagt. Die Gruppe ist am Oberdeck des Wracks. Unter uns liegt das 132-meter lange U-boot. Das erste, was wir sehen, ist die offene Luke. Wir wuerden liebend gerne hineintauchen sind aber leider viel dicker als unsere japanischen Freunde und haben keine Chance.In der Zeit des Angriffes hat da U-boot I-169 beim tanken gestanden.Bevor hat sie bei Оаhu, Hawaii patrouilliert und hat auch am Pearl Harbor Angriff teilgenommen. Nach dem Alarmsignal sind anderen U-boote abgefahren, aber dieses ist geblieben. Sechs Wochen haben japanische Taucher nach ihr gesucht und am 3.4.1944 gefunden. Das U-boot konnte noch funktionieren, aber die Milit?rbasis war fast v?llig zerst?rt und es gab kein Mittel und keine Zeit, um sie zu reparieren. Deshalb haben sie es zerbombt. In der Tiefe von 39,2 m sehen wir die riesigen Propellers. Der Bug des U-bootes ist weg – die Japaner haben zu viel Dynamit herein gelegt. 1974 durften 6 Menschen die Eingeweide der Submarine besuchen, aber haben sich in den zahlreichen Korridoren verirrt. Die Luft ist ausgegangen und sie sind ohne Luft und ohne Decompressions aufgetaucht. Zwei M?nner sind im Krankenhaus gestorben.Nach 30 Jahren sind zwei Australier in dem U-boot f?r immer geblieben. Wir beginnen aufzutauchen.Irgendwo oben h?rte der Regen nicht auf.
Heinan Maru
11,614 Tonnen, 155m, max Strecke 18700 Seemeilen, Bewaffung: 2 4,7-inch langrohrige Waffe.
Am n?chsten Tag lassen wir die Motoren an und fahren zu einer neuen Tauchstelle. Nach 20 min sind wir im Wasser zwischen den Inseln Moen und Dublon. Auf dem Meeresgrund liegt auf der linken Seite eines der schnellsten Schiffe der Welt. Der Passagier Liner, die "Heinan Maru", wurde f?r 15 000 000 $ gebaut und war eines der schnellsten Transatlantic Schiffe zwischen Yokohama und Siatle (Canada). Das Design des Schiffes geh?rt zu den besten englischen Traditionen, hier gibt es komfortabele Restaurants, eine Bibliothek und andere Bequemlichkeiten f?r Fahrg?ste. 1939 uebernahm die japanische Regierung die "Heinan Maru" als eine schwimmende Basis um sie als Station f?r Reparierungen und Service der U-boote zu verwenden. Das Schiff geh?rte zu der legend?ren japanischen Flotte №6. Unser legend?re Guide hat in diesem Ort schon 1971 zu tauchen begonnen, als die meisten Taucher noch im Kindergarten oder noch nicht gebohren waren. Ich bin in die erste Klasse gegangen, als unser Censino hier mit James Cemerone einen Tauchgang gemacht hat. Unter dem Eindruck der "Heinan Maru" hat James beschlossen den Film «Titanic» zu drehen. Wir sehen den gut erhaltenen Namen des Liners und gehen an Bord. Hier liegt ein Haufen von Flaschen und ein Teekessel. Wir schalten unsere Lichter an und sehen das schneeweise japanische Porzellan. Wir schwimmen in die Dunkelheit der Korridore. Das Wasser im Schiff ist sehr klar.Wir leuchten nach rechts und sto?en auf das Lager der Kampfvorr?te. Nach 6 min sehen wir das Lager der Torpedos mit zwei Propeller. Torpedos liegen ?berall. Manche sind befestigt, aber die meisten nicht. Wir sind auf dem Deck. Hier befinden sich zahlreihe Periskope f?r U-boote. Jedes ist etwa 7 m lang. Wir gehen hinauf neben die riesiggro?en Propeller des Liners. Das Schiff, das in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaut ist, ?berrascht mit seiner Technologie, Leichtigkeit und Sch?nheit.Unser Guide pr?ft … lehre Angelhaken.So hat er seinen Anzug zerrissen!
Nippon Maru
Botenschiff. 3,764 Tonnen, 106 m, max Strecke 10 000 Seemeilen.
Am n?chsten Morgen regnete es nicht,aber die Sonne scheint auch nicht gerade breit. Nach einer halben Stunde der Fahrt auf den Wellen tauchen wir ab. Das Schiff 'Nippon Maru" steht genau auf dem Kiel in 50 m Tiefe. Schon lange habe ich nicht so viele Fische wie auf den Maledivien gesehen. Auf dem Bug der "Nippon Maru" ist ein Seil befestigt. Hier gibt es eine schwache Str?mung.Die Klarheit des Wassers ist unwahrscheinlich, die Sicht liegt Irgendwo bei 40 m. Wir sind 36 m tief. Tiefer m?chten wir nicht, weil auf dem Deck befindet sich das interessanteste. Das Schiff verzaubert uns. Unglaubliche Freie, Klarheit,Tiefe und das Spiel von Gla?fischen. Die gro?en Fledermausfische schwimmen an uns vorbei. Dieses Schiff war fr?her auch ein Passagier- und Ladungschiff. Es wurde 1937 gebaut,1942 war es auf Saypan, wohin es die Landungstruppen des 52. Korps transportierte.1969 hat Jacques-Yves Cousteau hier einen Tauchgang gemacht und hat dieses Schiff identifiziert. In der Zeit des Luftangriffs lag die "Nippo Maru" vor Anker s?dlich von Dublon. Die Kanone auf dem Bug des Schiffes verwandelte sich in eine einzige gro?e Koralle. Wir finden ein paar Gasmasken. Aus alter Gewohnheit habe ich eine anprobiert. Die Gr??e passt mir. Rechts liegt der alte Nissan 2x4. Wir fotografieren uns neben dem Lenkrad des alten Kippers. Ganz in der N?he sind 100-und 120-mm Artilleriegescho?e auslegt. Links steht majest?tisch ein Panzer Model97. Das ist der erste Panzer den ich unter Wasser sehe. Die drohende Maschine ist voll von den Korallen bewachsen. Wir n?hren uns dem Heck. Eine gro?e ?berraschung war die unerwartete Begegnung mit einem grauen Riffhai. Sie hat sehr unseren Tauchgang geschm?ckt und hat die "Nippon Maru" zu einem der besten Tauchgaenge unserer Expedition gemacht. Am Oberdeck liegen 3 japanische Kanonen. Ich konntees kaum fassen - Kostja aus unserer Gruppe hatte nur noch 50 bar…Ich gebe ihm meinen Octopus. Langsam beginnen wir aufzutauchen.
?berall die Bl?ue. Unter uns sind die Haufen von Artilleriegescho?e, Kanonen, der Panzer und der Hai. Wir h?ngen an 2 Stricken mit Extraluftflaschen einer Kinderschaukel ?hnlich-schaukeln und fotografieren wir uns.
Ein ausgezeichneter Tauchgang.Es hat uns allen sehr gefallen.
Kensho Maru
Vielzieliges Schiff, 4862 Tonnen, max Strecke 21600 Seemeilen, 116 m
Das Wetter verbesserte sich nicht. Wie immer, trinken wir am Morgen Kaffee und gehen danach zum Tauchen. Das n?chste Schiff liegt ausnahmsweise nicht so tief. Es wurde 1938 gebaut und bevor dem amerikanischen Angriff wurde vielmals in verschiedenen K?mpfen bombardiert und hat sogar im Dezember 1943 gebrannt. Wie es schien,war das Schiff am verbrennen, aber es gelang das Feuer auszul?schen. Es wurde f?r die Lieferung der Geheimpost aus Palau in Hirosima benutzt. Am 17.2.1944 hat die"Kensho Maru" eine 1000 kg Bombe getroffen. Sogar nach solcher Explosion war das Schiff fast unversehrt. Aber am n?chsten Tag wurde es von einem Torpedo versunken. 1946 wurde die "Kensho Maru" identifiziert. Der erste Mensch, der hier getaucht hat,war der ?berallanwesende Cousteau mit seiner Mannschaft. Das Schiff befindet sich n?rdliche der Insel Fefan und westlich von Dublon. Unser Tauchgang zur "Kensho Maru" verwandelte sich in spannendes Umherschweifen in Korridoren und in den Kabinen des Schiffes. Bereits in der Tiefe von 18 m kann man einige Teile des Schiffes betrachten, obwohl die "Kensho Maru" in 35 m Tiefe auf dem Kiel steht. Das Ersch?tternde sind die ausgezeichneten Dieselmotoren. Beim Licht kann man sie sich genau ansehen.
Die Motorenabteilung dieses Schiffes h?lt man f?r die beste. Der Telegraf von 1938 ist gut erhalten. Auf dem Bug der "Kensho Maru" steht ein 3-inch Artilleriegesch?tz. Das Schiff wurde nach all den Jahren zu einem Riff und ist das Haus f?r bunte Fischchen und Anemoneansiedlung mit bunten Clownfischen.Unser Tauchobjekt hat ein riesiges Loch von einer Aviabombe. Nach 47 min betrachten wir beim Aufgang den von Korallen und Schwaemmen bewachsenen Mast
Yamagiri
Das Schiff f?r Fracht und Passagiere, 6438 Tonne, 133 m, max Strecke 47000 км
Den n?chsten Tauchgang haben wir an dem gut erhaltenden Frachtschiff gemacht. Yamagiri wurde 1938 auf den Werften Mitsubishi gebaut und jetzt liegt auf der rechten Seite 26 m tief. 28.08.1943 wurde es von zwei Torpedos vernichtet. Unter dem Wasser ist es dunkel. In Chuuk regnet es sehr viel und oft. Wir sehen die grossen 14-inch Gescho?e. Sp?ter finden wir die H?lsen von ungew?hnlichen Kampfvorr?te, wir wundern uns ?ber ihre Gr??e.Man hat uns erkl?rt, dass das die Gescho?e des Kaliber von japanischen Schiffen Yamashiro-Typ und 18.1-inch Gescho?e sind und die gr??tensind auf Milit?rschiffen in der Geschichte von Yamato und Musashi. Auf der "Yamagiri" haben wir die riesigen Kompressoren,f?r die F?llulng der Torpedos mit dem Druck von 500 bar, gesehen. Es gibt viele 100 l F??er fuer Brennstoff. 17.2.1944 wurde das Schiff von einer 500 kg und sechs 200 kg Aviabomben vernichtet. Die Explosion hat einen grossen Brand und schwarze Rauchschwaden hervorgerufen. 18.2.1944 haben amerikanische Piloten ?ber einen gro?en ?lfleck, nicht weit von Moen, berichtet. Mit leuchtenden Taucherlampen und unseren Tauchf?hrer tauchen wir in Yamagiri ein. Zahlreiche Schiffstreppen f?hren zum Machinenraum. Der Strahl der Taucherlampe stoe?t gegen … einen Sch?del! So eine ?berraschung in einem toten Schiff! Wir sinnd stumme Augenzeugen einer Katastrophe in der vor 68 Jahren mehr als 20 000 Personen ums Leben gekommen sind. Den ganzen Tauchgang ueber hatten wir das Gef?hl,dass uns die Sch?del und Skelette uns ?berall mit den Augen verfolgen. Nach dem Tauchen bin ich ohne Armhilfe auf unseres Motorboot und ohne die Tauchausr?stung vorher auszuziehen, aufgesprungen.

Mit freundlichen Gr??en, OLeg Kartsev
_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение12 Сен 2007 00:51    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •

А это чудище от Matsushita тепереча Panasonic не что иное как релейная станция обнаружения целей с локализацией управления, наведения и ведения огня. Это 44 год. У нас сейчас только разрабатываются единые системы управления артиллерийским и ракетным огнем на базе компьютеров. Будет ядерная война, конечно это гавкнется, а японская фиговина могла бы работать. Японцы держались здесь до сентября 45 и молотиловке не было бы конца, если бы не атомная бомбардировка Хиросимы. Там были задействованы такие технологии, что нам и сейчас отдыхать..

[img]http://img.extreme.by/up/-=asonic.gif[/img]
_________________
Жми>>Мой дайвинг
black jack
Отчаянный Экстримал-Экстримист


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
15 лет 4 месяца и 30 дней

Сообщения: 538
Сообщение25 Сен 2007 00:16    Трук & Гуам, погибший японский флот 28 апреля-14 мая,07    Ответить с цитатой • • •

В Германии вышел октябрьский номер журнала Tauchen с моим рассказом и фотографиями об этой поездке на немецком языке.



Ausgabe: Oktober 2007

www.tauchen.com [»]

TITELTHEMA: THAILAND
22
Da m?ssen sie hin!
Von den Similan Islands bis zu Koh Lanta: die Top-Ten-Liste der besten Tauchpl?tze


SZENE
6
Spotlight & News
Topshot des Monats, Interview mit Dusko Runjajic, Mares-Manager Deutschland, 10. tauchen-Award


REISE
38
Ganz hoch hinauf
?sterreich: Heli-Diving - Bergseetauchen mit dem Helikopter. Echtes Abenteuer f?r Taucher
46
Tauchgang mit dem 100-Kilo-Fisch
Deutschland: f?nf Seen mit Wels-Garantie - Tauchen mit Gro?fischen
52
Vulkanier-Land
Griechenland: typisches Mittelmeertauchen - die Kykladeninsel Santorin im Portr?t
58
Die Wracks von Chuuk. Oleg Kartsev
Mikronesien: Mit Chuuk Lagoon verbinden His toriker ein bedeutsames Ereignis. Und Wrack-Fans einen Topspot im Pazifik
62
Luxus-Tauchurlaub gewinnen!
Gewinnspiel: eine Woche Sharm el Sheikh
64
Reise-News
Neues Wrack vor Malta, Whale Watching in der Karibik, Top-Diver-Finale in Steina
70
Cura?ao f?r ?berflieger
Niederl?ndische Antillen: neues Wrack vor der Karibikinsel Cura?ao
78
Mega Size Tour
Australien: Das Great Barrier Reef z?hlt nicht nur zum UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch zu den besten Tauchpl?tzen weltweit


BIOLOGIE
87
News im Oktober
Vorsicht vor Mur?nenfleisch
88
Alles auf Rot
Alarmierend: Die Best?nde der Roten Korallen sind vom Aussterben bedroht


MULTIMEDIA
96
Die sch?nsten Seiten am tauchen
Staunen & genie?en: Der weltbekannte Fotograf Peter Pinnock hat mehrere Wracks im pazifischen Bikini-Atoll in Szene gesetzt
101
News im Oktober
Neues Sealux-Geh?use "UNM190", Top-Geh?use von BS Kinetics
102
tauchen-Fokus: Wir haben gepr?ft
G?nstiger Profi: das neue Sealux-Geh?use "HD-7" von Sealux
104
B?cher & mehr
Neuer Thailand-F?hrer von tauchen-Mitarbeiter Frank Schneider


TEST & TECHNIK
105
Tech-News im Oktober
Neue Flosse "SD 1 Military" von Force Fin
106
Mehr Durchblick
Alle Tipps und Tricks zu Tauchmasken - auch f?r Brillentr?ger
112
Maskenball
Wir stellen zehn Modelle vor, mit denen Sie den richtigen Durchblick haben
116
Leichtgewichte
Wer verreist, wei? leichtes Equipment zu sch?t zen. Hier ein Vorschlag f?r eine Ausr?s tung, die nicht "ins Gewicht f?llt"
120
Markt
Designer-Schnorchel von Aqua Lung


SERVICE
123
News im Oktober
Wie man Flugangst in den Griff bekommt
124
Schnelle Hilfe
Checkdive Tauchunfall: Wie Sie effektiv helfen
128
Zu viel Blei!
Fehleranalyse: ?berbleit in die Tiefe - was tun?
130
Wenn es zieht und rei?t ...
Medizin: Tauchen mit Rheuma
136
Verantwortungsfall(e)
tauchen-Service Point : Wie Sie knifflige Situationen beim Tauchen meistern


Eine grosse dank fur alles, Matias und Walter,
zu vile gr?sse, Oleg
_________________
Жми>>Мой дайвинг
queuereboon
Начинающий Экстримал


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
4 года 5 месяцев и 4 дня

Сообщения: 1
Откуда: France
Сообщение21 Апр 2015 22:24    where to buy clomid online safely    Ответить с цитатой • • •



Visit our Online Pharmacy!















Oddly enough, they are doing one tiny little thing wrong. #autofollow #follow #teamfollowback
I just can't determine what is triggering it. #teamfollowback Ive been feeling really crappy lately (it could be the weather, not sure.
ciprofloxacin expiration date, i'm only 21 and plan to make a living with art and design, if i lose my hand, i lose everything. #teamfollowback I am still painting, thanks for asking (and it looks good), fixing stuff around the house and all that- also getting together a list of things I will need to do for moving and for a new job #teamfollowback and something about he's her new internet stalker. I would guess it's most likely your symptoms are coming from your head cold.
cialis and bent penis
where can i buy phentermine in miami
buy painkillers no prescription needed

viagra timing order antibiotics and http://umlautschwa.com/offers/canadian-online-drug-stores.html [»] canadian online drug stores
and buy viagra canadian pharmacy .
dramamine buy how long cialis take effect and buy pink phentermine diet pills, que tal es el viagra .
Embrace each other.

There are other inflammatory diseases, but not chronic as are UC and CD. So, I was told to see a GYN. cheapest online glasses, share buy cialis daily vs viagra .
It's like Catch-22. I’m currently going through a program where I wear a splint on my ribs and work on abdominal contractions from a seated position. #AutoFollowBack #autofollow #follow #teamfollowback buy cheap viagra in uk, What it is, is a zig zag like pattern, that flashes (for me black and yellowish) and impairs vision.
method synthesize pseudoephedrine, So my doctor upped the dose on Inderal to 80mg… and now I take 120mg of Inderal. #teamfollowback product). I was so frusturated yesterday after my gp, and my endo, both said it wasn't related to my thyroid! and just dismissed it as nothing to worry about. #teamfollowback Now it doesn't skip a beat. #teamfollowback

Other than my abuse when I was young, I really only suffered emotional trauma. I was so terrified and only went cause the pain was so bad that I wanted to cut my head off. http://daokangmu.com/buy/thread1121.html [»] cialis daily use vs 36 hour
, order free birth control pills online .
The brain MRI was done just because of my urging them to do something, so they weren't really expecting to see anything. #teamfollowback http://ristorantefontegaia.com/english-pharmacy/citalopram-brand-name.html [»] citalopram brand name
, buy lamisil .
You have to know that hiding is the biggest thing with cutting, everything is balanced on the end of a cliff and the slightest provocation will make everything worse than it already is (psych). Anger and resentments are ALWAYS the result of hurt pride, fear, feeling threatened by something or someone, be it your security, self esteem, ideals of yourself are threatened. #teamfollowback http://makethembuynowsystem.com/ed/can-wellbutrin-cause-tics-in-children.htm [»] can wellbutrin cause tics in children
, viagra hemmer no prescription antibiotics viagra online .
neoss
Начинающий Экстримал


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
4 года 3 месяца и 19 дней

Сообщения: 19
Сообщение09 Июн 2015 10:39        Ответить с цитатой • • •

интересно, и хорошо за это платят?
motorinVK
Начинающий Экстримал


» Профиль
» Личное сообщение


Исповедует экстрим:
3 года 11 месяцев и 11 дней

Сообщения: 1
Откуда: Россия Москва
Сообщение14 Окт 2015 11:29        Ответить с цитатой • • •

Так что все бабло не в Турции или в Египте. Оно ТАМ. Но нас там не особо любят и всячески припятсствууют попаданию ТУДА.
Показать сообщения:   
Новая тема   Написать ответ    СПИСОК ФОРУМОВ www.extreme.by -> Дайвинг, Плавание, Водный спорт Часовой пояс: GMT + 6
стр. Предыдущая страница  1, 2, 3
Ответить
Имя
Тема
Сообщение

Смайлики
Very Happy Smile Sad Shocked
Confused Cool Laughing Mad
Embarassed Crying or Very sad Evil or Very Mad Twisted Evil
Rolling Eyes Wink Exclamation Question
Idea Arrow Neutral Mr. Green
Дополнительные смайлики
 Цвет шрифта:  Размер шрифта: Закрыть теги

 • Добавить картинку к сообщению (без регистрации)
Настройки
HTML ВКЛЮЧЕН
BBCode ВКЛЮЧЕН
Смайлики ВКЛЮЧЕНЫ
Отключить в этом сообщении HTML
Отключить в этом сообщении BBCode
Отключить в этом сообщении смайлики
 
Страница 3 из 3

 
Перейти:  
Вы не можете начинать темы
Вы не можете отвечать на сообщения
Вы не можете редактировать свои сообщения
Вы не можете удалять свои сообщения
Вы не можете голосовать в опросах





ИНФОРМАЦИЯ: Новости | Форум | Каталог сайтов | Карта сайта | Контакты | О проекте
ПОЛЕЗНО: Покупка-Продажа | Фотогалерея | Ваше видео | Скидки посетителям | Где купить | Карта Беларуси
ПАРТНЕРАМ: Наши друзья | Партнерская программа | Размещение информации | Реклама на сайте | Ссылки

extreme.BY © mail@extreme.by - При копировании материалов сайта, активная ссылка на http://extreme.by обязательна.
extreme.BY в Контакте extreme.BY в одноклассниках
Rambler's
Top100 Экстремальный портал VVV.RU Rating All.BY Рейтинг@Mail.ru Белорусский рейтинг Rambler's Top100 Экстремальный портал VVV.RU